Mi, 13. Dezember 2017

Polizei ausgetrickst

27.10.2008 14:08

26-Jähriger täuscht Überfall vor

Der "Überfall" auf einen Telefon- und Discountshop in der Linzer Rainerstraße scheint geklärt zu sein: Der 26-jährige Angestellte steht unter Verdacht, den Raub vorgetäuscht zu haben. Ein Tatmotiv konnte der Verdächtige bislang nicht angben.

Vor dem Notruf hatte er sich selber in die Abstellkammer von innen eingesperrt und sich dann von der Feuerwehr retten lassen.
Der 26-Jährige wird wegen Veruntreuung und Vortäuschung einer mit Strafe bedrohten Handlung bei der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden