Di, 12. Dezember 2017

Gefährlich

17.10.2008 23:58

Mann bedroht Schulklasse mit Umbringen

Ein Mann aus Tschetschenien soll Schüler in einer oberösterreichischen Hauptschule im Bezirk Vöcklabruck mit dem Umbringen bedroht haben. Sein Sohn dürfte zuvor eine heftige Auseinandersetzung auf dem Schulweg gehabt haben. Der Mann wurde von Lehrern aus dem Gebäude entfernt.

Der Asylwerber war in einer Pause in das Klassenzimmer gekommen seines Sohnes gekommen. Er zeigte auf zwei unbeteiligte Schüler und deutete ihnen, dass er ihnen die Kehle durchschneiden werde. Die Direktorin holte daraufhin männliche Kollegen zu Hilfe, die den Mann aus dem Gebäude entfernten.

Der Bezirksschulinspektor Franz Eitzinger bestätigte den Vorfall und erklärte, dass die Schule richtig reagiert habe. Das gesamte Areal abzuriegeln - wie von Eltern gefordert - sei allerdings nicht machbar. Die Schuldirektion soll bereits Anzeige bei der Polizei erstattet haben, auch die Fremdenbehörde sei informiert worden.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden