So, 22. Oktober 2017

Tag des Brotes

15.10.2008 14:01

39 Prozent sehen sich als Schwarzbrottyp

Die Österreicher sind am ehesten "Schwarzbrot-Typen". Das ergab eine am Mittwoch veröffentlichte Umfrage des Linzer Meinungsforschungsinstitutes "market", die im August und September bei 1.000 repräsentativ für die Gesamtbevölkerung ab 15 Jahre im Auftrag der Kornspitzerfinder "backaldrin" durchgeführt wurde. Anlass ist der "Welttag des Brotes" am Donnerstag.

Demnach bezeichnen sich 39 Prozent als "Schwarzbrot-Typ", 26 Prozent sehen sich als "Vollkorn-Typ", 16 Prozent fühlen sich zu "hellem Gebäck", 9 Prozent zu "dunklem Gebäck" und 5 Prozent zu "Weißbrot" hingezogen. 32 Prozent essen Brot mehrmals täglich, 36 Prozent etwa einmal pro Tag. Zu Gebäck greifen 9 Prozent mehrmals täglich, 20 Prozent etwa einmal pro Tag, die restlichen der Befragten seltener.

Brot und Gebäck ist den Befragten unter den Nahrungsmitteln offenbar am wichtigsten. Denn 84 Prozent meinten, wenn sie auf ein bestimmtes Lebensmittel verzichten müssten, würden ihnen Brot und Gebäck besonders fehlen. Es folgen Obst mit 69 Prozent, Gemüse und Milch mit jeweils 64 Prozent Nennungen. Auf den weiteren Plätzen landeten Milchprodukte (61 Prozent), Käse (56 Prozent), Fleisch (52 Prozent), Wurst (43 Prozent) und Bier sowie Fruchtsäfte und Limonaden mit jeweils 21 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).