Do, 23. November 2017

Urlaubsparadies

24.09.2008 12:54

Tourismus mit erfreulicher Sommerbilanz

Oberösterreichs Tourismus zieht eine erfreuliche vorläufige Sommerbilanz: Die Nächtigungen seien von Mai bis August um 3,6 Prozent auf 3,3 Millionen gestiegen, die Ankünfte um 2,4 Prozent auf 1,05 Millionen, gab ÖVP-Wirtschaftslandesrat Viktor Sigl bekannt. "Dieses Ergebnis ist besonders auf die starke Nachfrage der inländischen Gäste und deren Treue zum Urlaubsland Oberösterreich zurückzuführen."

Abgesehen vom Juni, der aufgrund von Feiertagsverschiebungen und der Fußball-Europameisterschaft rückläufige Zahlen ausweist, habe man die Ankünfte und Nächtigungen im Vergleich zum bereits sehr hohen Niveau des Vorjahres noch einmal steigern können, so Sigl.

Wetter, Marketing, Qualität
Die Gründe für das gute Sommerergebnis lägen einerseits in der steten Qualitätsverbesserung des Angebots und andererseits im klar fokussierten Themenmarketing. Die gute Wetterlage im August habe für regen Zustrom zu den Seen gesorgt, Großveranstaltungen und die oberösterreichische Landesausstellung würden zum Gesamtergebnis ebenfalls positiv beitragen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden