Fr, 25. Mai 2018

Linz09

22.09.2008 15:55

Klage wegen "Rache" von Linz09 an "Montezuma"

Nach der Absage des Linz09-Projekts "Montezuma" sorgt selbiges weiter für Wirbel: Das Klangforum Wien kündigte Montagnachmittag eine Feststellungsklage gegen Kulturhauptstadt-Intendant Martin Heller an. Er und Peter Androsch, der für die musikalische Konzeption verantwortlich ist, würden auch eine Aufführung des Werks durch Dritte aktiv behindern, hieß es.

In einem Brief vom 17. September bestehe Heller darauf, dass die Ausschließlichkeitsrechte an Libretto und Partitur bei Linz 09 lägen. Diese Vorgangsweise vermindere die Chancen auf eine Aufführung an anderen Orten radikal, so das Klangforum. Weder Festivals noch Opernhäuser hätten Interesse daran, sich in Auseinandersetzungen mit Linz09 einzulassen, bevor überhaupt über künstlerische Fragen nachgedacht werden könne.

In der Saison 2008/09 werde man in 22 Städten in Österreich, im europäischen Ausland und in den USA auftreten - jeweils bei den bedeutendsten Festivals sowie an den größten Konzert- und Opernhäusern, erklärte das Klangforum: "Lediglich in Linz wird der Auftritt des Ensembles vorläufig leider nur im Landesgericht stattfinden."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schluss mit Gendern
Bundesheer streicht jetzt das Binnen-I
Österreich
Moderne Schrittmacher
Das Herz digital im Blick
Gesund & Fit
Puls-4-Moderatorin
Silvia Schneider will NICHT über Gabalier reden!
Video Stars & Society
Mehr Infos offenlegen
UEFA verschärft Regeln für das Financial Fairplay!
Fußball International
Rallye-„Abschluss“
Citroen trennt sich von „Bruchpilot“ Meeke
Motorsport

Für den Newsletter anmelden