Sa, 16. Dezember 2017

Polit-Wechsel

10.09.2008 09:41

Neuer Leondinger Bürgermeister voll Tatendrang!

Am 2. Oktober wird der bisherige SP-Vizebürgermeister Walter Brunner auch offiziell die Nachfolge von Herbert Sperl als neuer Bürgermeister von Leonding antreten. Nach einem Kurzurlaub in Istrien strotzt der Neue vor Tatendrang - und ist natürlich bereits jetzt in allen wichtigen Entscheidungen der Stadt eingebunden.

Überraschend verkündete der 62-jährige Herbert Sperl am 25. Juli seinen Rücktritt als Stadtchef von Leonding. Während sich dieser in Zukunft seinen Hobbys Golf und Tennis widmen wird, damit ihm nicht fad wird, hat Nachfolger Walter Brunner andere Sorgen.

Besonders am Herzen liegt dem bisherigen SP-Vizebürgermeister nämlich die Schaffung von Betriebsbaugebiet. Ein heikles Thema, wo doch die Expansion der Firma Neuson nun, wie berichtet, in Hörsching statt in Leonding geplant ist. Wobei der 61-jährige Brunner noch nicht aufgibt.
"Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen. Wenn wir die Flächen umgewidmet bekommen, kann es meinen Informationen nach sein, dass sie doch bleiben."
Grundsätzlich will Brunner das Werk seines Vorgängers fortführen. Als Beispiel nennt er die geplante Straßenbahn aufs Harter Plateau, die später auch nach Traun fahren soll.

Kein Lampenfieber vor neuer Regentschaft
Dass hinter jedem erfolgreichen Mann eine starke Frau steht, bestätigt auch Walter Brunner, Bürgermeister in spe von Leonding.

Schon Lampenfieber vor dem großen Tag?
Nein, nervös bin ich eigentlich nicht. Meine Frau stärkt mir ja zum Glück den Rücken.

Was sehen sie als ihre größten Aufgaben?
Zunächt muss der Flächenwidmungsplan überarbeitet werden. Auch Kinderbetreuung und öffentlicher Verkehr haben hohe Priorität.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden