Fr, 17. November 2017

Polit-Bühne

02.09.2008 17:33

Welser Messe als Wahlschlachtfeld

Die Welser Herbstmesse und die Landwirtschaftsschau Agraria, die am Mittwoch von Bundespräsident Heinz Fischer eröffnet werden, eignen sich anschließend traditionell wegen der zahlreichen erwarteten Besucher als Bühne für die Wahlkampfer der Parteien. Unter anderem sind Veranstaltungen mit den nationalen und regionalen Spitzenkandidaten der SPÖ, der ÖVP, der Grünen und der FPÖ geplant.

Am Beginn des Politiker-Reigens stehen die Grünen. Passend zum Landwirtschaftsthema der Messe präsentieren sie in einem Gentechnik-Workshop am Mittwoch unter anderem mit ihrem Agrarsprecher Wolfgang Pirklhuber ihr Forderungspaket, wonach, wenn gentechnikfreie Lebensmittel boomen, auch bei Futtermitteln die lückenlose Gentechnikfreiheit gesichert werden sollte.

Am Donnerstag folgt der ÖVP-Bauernbund. An diesem Tag findet dessen traditioneller "Bauerntag" zum agrarpolitischen Herbstauftakt in einem Bierzelt statt. Er ist heuer gleichzeitig der "Nationalratswahlkampfauftakt der Oberösterreichischen ÖVP". Neben Landwirtschaftsminister Josef Pröll geben sich auch ÖVP-Bundesparteiobmann Wilhelm Molterer und der oberösterreichischen VP-Obmann Josef Pühringer die Ehre. Die Anwesenheit von Pröll und zahlreichen Messebesuchern nützen die Vertreter von "atomstopp_oberoesterreich", um den Minister mit Ausbauplänen von Tschechien für das Kernkraftwerk Temelin zu konfrontieren und eine Rechtfertigung zu verlangen, warum er diesen nicht entschieden entgegen getreten sei.

Am Samstag können politisch interessierte Besucher von Wahlveranstaltungen bei der Welser Messe gleich unter zwei Angeboten wählen: Um 9.30 Uhr findet ein "Politischer Frühschoppen" der FPÖ mit Bundesparteiobmann Heinz-Christian Strache und dem oberösterreichischen Obmann Lutz Weinzinger in einem Bierzelt statt. Die Rede von Strache ist ab 10.30 Uhr geplant.

Die SPÖ hält ab 10 Uhr ein "Freundschaftstreffen" mit ihrem Vorsitzenden Werner Faymann und dem oberösterreichischen Vorsitzenden Erich Haider, ebenfalls in einem Bierzelt, ab. Die Partei bezeichnet es als Start in die "Intensivphase der Wahlauseinandersetzung" der Sozialdemokraten in Oberösterreich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden