Mo, 18. Dezember 2017

Abwehrmaßnahmen

20.07.2008 20:40

Nebelmaschine soll Brillen-Coup verhindern!

Nebel im Kampf gegen die Brillenbande! Darauf will in Zukunft zumindest der Chef des heuer bereits zweimal geplünderten Geschäfts „Optik Fenzl“ in Steyr setzen. Eingequalmt sollen die Auftrags-Einbrecher zumindest blind sein, nicht wieder in zwei Minuten 50.000 Euro Beute machen können. Bislang hat die Brillenbande heuer schon siebenmal in Enns, Linz, Wels und Steyr zugeschlagen - siehe auch die nachstehenden beiden Storys durch Klick auf die Bilder!

Dabei erbeuteten die Ganoven Sonnenbrillen um 200.000 Euro. Insgesamt 300 Designer-Brillen im Wert von knapp 75.000 Euro sind bei zwei Coups alleine bei „Optik Fenzl“ in Steyr verschwunden. „Vermutlich für Abnehmer im Osten“, sind Fahnder sicher, dass die Ware schon über die Grenzen verschoben wurde. „Es reicht!“, hat „Optik-Fenzl“-Geschäftsführer Friedrich Werner jetzt beschlossen, in eine Sicherheits-Nebel-Anlage zu investieren.

Künftig sollen Einbrecher in Steyr so eingenebelt werden, dass sie auch trotz bester Taschenlampen im Dunkeln tappen. Eine spezielle Nebelmaschine soll mit der Alarmanlage verbunden werden. Bei einem Einbruch wird einerseits die Polizei alarmiert, der Gauner innnerhalb von 20 Sekunden mit einem Wasser-Glycol-Nebel so zugequalmt, dass er die Beute nicht mehr sieht.

Dieser hält sich in geschlossenen Räumen etwa eine Stunde lang, und auch wenn der eingenebelte Einbrecher dann alle Türen und Fenster aufreißt, verzieht er sich erst nach 20 Minuten. Der geruchlose Nebel ist ungiftig und zersetzt sich rückstandsfrei.

Foto: Horst Einöder

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden