Di, 21. November 2017

Gratis-Kino

24.06.2008 13:23

Virtueller Vorführraum für Independent-Filme

Die Videoplattform YouTube steht bislang überwiegend für kurze Clips in schlechter Qualität. Damit sich das ändert, bietet die Website ab Mittwoch mit dem "Screening Room" jungen und unabhängigen Filmemachern die Gelegenheit, ihre Werke einer breiten Masse zu präsentieren.

Im Gegensatz zu den "gewöhnlichen" auf YouTube veröffentlichten Videos sollen in dem virtuellen Vorführraum nur ausgewählte Filme zu sehen sein. Junge Regisseure können ihre Werke demnach nicht selbst hochladen, sondern müssen sich via Mail bei einer Redaktion bewerben, die künftig jeden Freitag vier neue Independent-Filme in dem Gratis-Kino vorstellt.

YouTube selbst erhofft sich von der Eröffnung des "Screening Rooms" neue Werbekunden. Die so erzielten Erlöse sollen zumindest teilweise auch den Regisseuren zugutekommen. Neben einer Beteiligung an den Werbeeinnahmen sollen diese eine Verkaufsmöglichkeit für DVDs und Downloads erhalten: Über den "Buy now"-Button gelangen Interessierte direkt auf die entsprechende Website zum Film.

Bis zum offiziellen Start des "Screening Rooms" (siehe Infobox) am Mittwoch können Cineasten auf der Website bereits einige 15-minütige Kurzfilme bestaunen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden