Das freie Wort

Wer nichts weiß, muss alles glauben!

Die EMA, hinlänglich bekannt durch ihr einzigartiges AstraZeneca-Verwirrspiel , erweist sich nun für uns als Rettungsanker. Offene und transparente Strukturen, wie sie die EMA vorzuweisen hat, geben uns eine gewisse Sicherheit. Sie schützen uns vor Politikern, die manchmal meinen, ihre eigenen Wertvorstellungen über die einer humanistischen Gesellschaft stellen zu können. So haben sogar Länder der EU einen Ausritt gewagt und ihre Bevölkerung mit Sputnik und chinesischen Impfstoffen geimpft, obwohl diese in der EU nicht zugelassen waren. Eine unglaubliche Überhöhung und Arroganz der Verantwortlichen, wie sich jetzt leider herausstellt. Nach eigenen Angaben der chinesischen Hersteller sind nun Millionen Menschen eventuell unzureichend geschützt, weil sie den chinesischen Impfstoff bekommen haben! Es sind also durchaus triftige Gründe zu vermuten, wenn für diese Impfstoffe bisher keine ausreichenden Daten für eine Genehmigung bei der EMA eingereicht wurden. Umso unverständlicher ist es, wenn versucht wird, in Österreich Sputnik zu impfen und den Weg der relativen Sicherheit über die EMA zu verlassen. So hoch auch der Bedarf an Impfstoff derzeit ist, so hoch muss auch die Sicherheit für die Menschen eingeschätzt werden.

Herbert Höselmayer, Klostermarienberg
Erschienen am Mi, 14.4.2021

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Weitere Leserbriefe
10. Mai 2021
  • „Die Retter der Welt“

    Ein großes Hoch und Hurra Herrn Zwickl für seinen Brief zum Weltklima (und Ihnen für die Veröffentlichung)! Herr Zwickl nennt die wahren Ursachen für ...
    Edda Ursula Schmeja
    mehr
  • China und die Staatengemeinschaft

    Ganz abgesehen von den ständigen Menschenrechtsverletzungen in ihrem eigenen Land verursachen die Chinesen – absichtlich oder unabsichtlich – durch ...
    Mag. Andrea Wolf
    mehr
  • Offener Diskurs war einmal

    Wer die Berichterstattung der letzten Monate verfolgt, kann nicht umhin zu erkennen, wie Politik und Medien kritische Stimmen gezielt unterdrücken ...
    Dr. Siegfried Pichl
    mehr
  • Vorbildwirkung

    Normalerweise sollten unsere Politiker und vor allem unsere Minister sich im Klaren darüber sein, dass sie aufgrund ihres Auftretens in der ...
    Wolfgang Stefan
    mehr
  • „Wir sind nicht so“

    „Wir sind nicht so“ waren die Worte des Bundespräsidenten anlässlich des Ibizaskandals. Wir, das Volk, sind nicht so – aber unsere Politiker sind so. ...
    Irene Habek
    mehr
  • Schulöffnungen in der Pandemie

    Unter dem Druck der Eltern, die wiederum unter dem Druck der Arbeitswelt stehen, werden sich ab dem 17. Mai die Klassenzimmer wieder füllen. Was ...
    Mag. Eva Veits
    mehr
  • Europatag – Wie schafft die EU den Weg aus der Krise?

    Am 9. Mai war Europatag, und 450 Millionen Bürger stellen sich die Frage, wie es weitergeht. Durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie sind in ...
    Mag. Hans Rankl
    mehr
  • Europatag

    Ganz Europa feierte am 9. Mai den Europatag. Auch für uns von der European Union of Women (EUW) Austria ist dieser Tag natürlich ein wichtiger Tag. ...
    Dr. Sonja Stiegelbauer (BM a.D. Moser- Starrach), Präsidentin der European Union of Women Austria
    mehr
  • Löwen aus der Dose

    Zum Glück kennt man nicht alle Perversionen gegen unsere Mitgeschöpfe weltweit, sonst müsste man wahrlich Tag und Nacht kotzen. In Südafrika züchtet ...
    Eva Schreiber
    mehr
  • Vergangenheit Österreichs ausmerzen?

    Es ist allgemein bekannt, dass Dr. Lueger eine antisemitische Haltung hatte. Aber ich denke, dass die positiven Verdienste auch ein Recht haben, ...
    Bernhard Sigmund
    mehr
  • WhatsApp/Facebook

    Private Daten werden von den Medien an Firmen für Werbezwecke weiterverkauft. Dagegen hätte ich nichts, würde man von mir nicht ein ...
    Mag. Friedrich Frauwallner
    mehr
  • Bärenabschuss

    Adel verpflichtet, heißt es. Wozu eigentlich? Zur Noblesse, heißt es. Zählt da auch der hinterhältige und feige Abschuss eines stolzen Bären dazu? ...
    Mag. Alexander Willer
    mehr
  • Braunbär „Arthur“

    Ich bin entsetzt und unendlich traurig. Vor allem ärgere ich mich, dass dieser feige Herr schweigt und keinen Kommentar zu seinem Handeln abgibt. Er ...
    Ingeborg Maria Ortner
    mehr
  • Hochinteressant

    Man kann Herrn Höller zu seinem Kommentar nur gratulieren. Ich bin schon gespannt, ob einer unserer EU-Granden (oder sollte man eher Kasperln sagen?) ...
    Günter Babos
    mehr
10. Mai 2021
Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol