Beweise ignoriert

Polizisten sollen mit milder Strafe davonkommen

Sieben Richter und Ankläger dreier Instanzen haben den unschuldigen Gmundner Peter Heidegger (33) für acht Jahre hinter Gitter gebracht, aber vier Polizisten werden dafür haftbar gemacht: Sie sollen nach einem 83-prozentigen Strafnachlass wenigstens 40.000 Euro Schadenersatz für 950.000 € Haftentschädigung zahlen.

Die Ermittler sollen nach einem Raubmord an einer Salzburger Taxlerin 1993 fünf Alibizeugen und 39 Entlastungsbeweise ignoriert haben, um ein erschlichene Geständnis des verdächtigen Gmundners nicht zu entkräften. Ihr Amtsmissbrauch war jedoch verjährt, als zehn Jahre später all dieser Lug und Trug aufflog, der zu den falschen Wahrsprüchen in drei Instanzen geführt hatte.

Deshalb wollten weder das Innenministerium noch das Justizressort eine Haftentschädigung zahlen. Und die Finanzprokurator wollte sich einen Teil der 950.000 € für das unschuldige Justizopfer von den schlampigen Polizeibeamten zurückholen - wenigstens eine Viertelmillion.

Später sollten Arnold D., Franz E., Ingo L. und Robert S. 100.000 Euro blechen - immerhin jeder 25 Tausender. Nun muss aber ihr Anwalt nur noch über insgesamt 40.000 € verhandeln: „Meine Mandanten werden nicht zahlen müssen, davon gehe ich aus“.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol