08.07.2003 23:18 |

Falter-Sensation

Die Welt ist um einen neuen Falter reicher

Da lachte ihnen das Herz im Leibe, den beiden Schmetterlingsforschern Peter Huemer und Wolfgang Nässig vom Tiroler Landesmuseum. Denn was den beiden Forschern kürzlich eines Abends zugeflogen ist, ist nichts anderes als eine neue Spezies!
Das Ligurische Nachtpfauenauge
"Es ist ja so hübsch!", schwärmtenHuemer und Nässig, die den Falter als Erste entdeckten. Obwohles den kleinen Falter schon immer gegeben hat: Denn bisher warihr Schützling immer mit dem Kleinen Nachtpfauenauge verwechseltworden. Nach vielen durchforschten Nächten steht aber jetztfest: Es gibt ihn, den ligurischen Verwandten!
 
So wurden umfangreiche Kreuzungen zwischen Kleinemund Ligurischen Nachtpfauenauge durchgeführt, deren Nachkommensich als unfruchtbar erwiesen. Diese natürliche Artschrankeblieb aber über mehr als 200 Jahre unbekannt.
Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol