28.11.2007 12:39 |

Schreihals

Verwirrter Steirer ruft bei Verhaftung nach Jesus

Ein 39-jähriger Obersteirer ist am Dienstag von der Spezialeinheit Cobra verhaftet worden, nachdem er schon seit Jahren seine Nachbarn tyrannisiert hatte. Der offensichtlich geistig verwirrte Verdächtige hatte seit zweieinhalb Jahren seine Wohnung nicht mehr verlassen, die Eingangstüre zugeschraubt und beim Eintreffen der Polizei „eine Stunde lang nach Jesus geschrien“, schilderten die Beamten.

Der Arbeitslose aus dem Ennstal sei „amtsbekannt“ und habe sich vermutlich aus Angst für diverse Verwaltungsübertretungen sowie kleinere Delikte belangt zu werden, in seiner Wohnung verbarrikadiert. Vor die zugeschraubte Eingangstüre hatte er auch noch einen Kasten gestellt! Wenn ihn seine Mutter besuchte, musste sie durch das Fenster einsteigen, erzählten die Polizisten.

Als er zuletzt wieder einmal von seiner Wohnung aus Passanten auf der Straße Morddrohungen zurief und ihnen mit dem „Vergasen“ drohte, wurde am Montag ein Haftbefehl ausgestellt. Als das Einsatzkommando Cobra - gleich wie kurz zuvor die ebenfalls „verhaltensauffällige“ Mutter - am Dienstag gegen 16.45 Uhr durch das Fenster in die Wohnung gelangte, ging der 39-Jährige mit einer Schaufel auf die Beamten los.

Auch die Mutter habe sich „aggressiv“ gezeigt - sie wurde in die Landesnervenklinik Sigmund Freud nach Graz gebracht. Ihr Sohn wurde verhaftet und in die Justizanstalt Leoben eingeliefert. Ob die Schreie nach dem Erlöser religiös motiviert waren, ist nicht bekannt. Laut Beamten ist der Mann bisher nicht als eifriger Gläubiger aufgefallen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol