Mi, 20. Juni 2018

Hotel leergeräumt

30.10.2007 09:34

Hunderte Menschen plündern Kärntner Hotel

Regelrecht zu Plünderungen ist es am Wochenende im Zuge der Totalauflösung des Hotels Alpenhof am Weißensee in Kärnten gekommen. Die zuständige Liegenschaftsverwaltung hatte geplant, Reststücke gegen eine freiwillige Spende für soziale Zwecke abzugeben. Nach einem österreichweiten Zeitungsbericht stürmten Hunderte Menschen aus dem gesamten Bundesgebiet bereits in der Nacht auf Freitag das Hotelgebäude.

Die Vorbereitungen für die Totalauflösung am 26. und 27. Oktober seien perfekt gelaufen, teilte die Liegenschaftsverwaltung *yourCO! - Sylvia Linhart GmbH am Montag mit. Unzählige Interessenten hätten sich ordnungsgemäß angemeldet. Schon in den Monaten davor seien etliche Einrichtungsstücke gegen Spenden für einen sozialen Zweck abgegeben wurden.

Ein Medienbericht, in dem weder die genauen Öffnungszeiten noch die erforderliche telefonische Anmeldung erwähnt worden waren, brachte den geplanten Ablauf jedoch gehörig durcheinander. Während der Nachtstunden machten sich unzählige Kärntner, aber auch Angereiste aus anderen Bundesländern, auf den Weg an den Weißensee.

Seitentür aufgebrochen
Der Nachtwächter bemerkte schon um 4.30 Uhr Menschen rund um das Hotel schleichen. Wenig später wurde eine Seitentür mit Gewalt aufgebrochen, einige Personen drangen in das stockdunkle Hotel und ließen weitere Unbekannte ein. Danach trugen sie Stücke vom Inventar aus dem Gebäude und begannen diese in die Autos einzuladen.

Keine Chance für den Nachtwächter
Der Nachtwächter sah sich so vielen Menschen gegenüber, dass er sich nicht durchsetzen konnte und rief deshalb die Polizei. Als diese am Alpenhof eintraf, parkten am gesamten Gelände bereits mehr als 100 Fahrzeuge, im Hotel befanden sich schon an die 300 Personen.

Der Exekutive gelang es schließlich nach längeren Diskussionen, alle Eindringlinge zu veranlassen, geordnet das Gelände zu verlassen. Nach dem Vorfall wurde die Verschenk-Aktion dann wie geplant ab 13.30 Uhr durchgeführt. Das komplette Inventar fand seine Abnehmer und das Hotel ist nun leer.

Bild (c) *yourCO! - Sylvia Linhart GmbH

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.