Maßnahmen nötig

Chaos-Tunnel nicht überwacht!

“Im Bindermichl-Tunnel findet bisher praktisch keine effiziente Überwachung des Tempolimits oder des Sicherheitsabstandes statt“, lautet die ernüchternde Bilanz eines Linzer Polizisten. „Beim 175 Millionen Euro teuren Bau sei zwar in der Planungsphase eine stationäre Geschwindigkeitsüberwachung vorgesehen gewesen, doch nie realisiert worden“, kritisiert LH-Vize Erich Haider.
Statt einer versprochenen Verkehrsentlastung bescherte der A 7-Tunnel den täglich 90.000 Fahrzeuglenkern Unfälle im Stundentakt und Megastaus. Zuletzt urgierte LH-Vize Franz Hiesl ein generelles 50er-Tempolimit und eine strenge Überwachung, um die Misere zu beenden. Doch bislang hatten viele Temposünder in den Röhren „freie Fahrt“. Weder gibt´s strenge Geschwindigkeitskontrollen, noch Messungen des Sicherheitsabstandes. Auch die Überprüfung der Videos aus der Tunnelwarte wurde der Polizei aus Datenschutzgründen verboten. „Wir haben keinen Einblick zur Überwachung“, klagt ein Polizist. Gruppeninspektor Herbert Pernkopf von der Landesverkehrsabteilung: „Ein generelles Tempolimit bringt nichts. Es ist nur sinnvoll in der Hauptverkehrszeit. Das sollte mit Radar oder Section Control überwacht werden.“


LH-Vize und Verkehrsreferent Erich Haider hat die Unfallursachen von Experten genau untersuchen lassen. Sein Resümee: „Nicht eine, sondern mehrere Maßnahmen sind notwendig.“ Vorwegweiser verständlicher und übersichtlicher positionieren, mehr Sperrlinien und Bodenmarkierungen und ein Limit von 60 km/h zu Stoßzeiten. „Eine stationäre Geschwindigkeitsüberwachung soll eingerichtet werden  von der war ja schon in der Planungsphase die Rede.“





Foto: Markus Wenzel
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 06. Mai 2021
Wetter Symbol