Viele Geschenke

Nesterln werden größer und teurer

Schmunzelnde Hasen und solche mit Glöckchen geben sich im Nest ein friedliches Stelldichein mit Gelee-Hendln - denkste! Heutzutage müssen sie sich den Platz mit teuren Digitalkameras und MP3-Playern teilen! Die Oberösterreicher geben nämlich immer mehr Geld für die Ostergeschenke aus.

Jeder Zweite spielt heuer Osterhase und will so seinen Lieben eine Freude machen - im Durchschnitt ergibt das 55 Euro Osterausgaben pro Kopf. Saturn-Chef Willibald Rammler bestätigt: „Ein MP3-Player kostet schon 100 bis 120 Euro - und das ist heuer der Verkaufshit! Auch Digicams für Frühlingsfotos und Videospiele für die Kleinen gehen weg wie warme Semmeln!“

Verliebte setzen unterdessen auf Unterwäsche mit Osterdruck - die gibt’s  passend in einem Ei aus Karton verpackt. Zurück zu traditionellen Geschenken geht der Trend bei den Kleinsten: „Die Eltern besinnen sich wieder mehr darauf, den Kindern etwas für draußen zu schenken, der Klassiker ist dabei natürlich das Fahrrad. Aber auch Sandspielzeug oder Spielzeugrasenmäher und -scheibtruhen werden wieder öfter als in den vergangenen Jahren in den Nestern liegen“, berichtet Ulrike Zechel aus ihrem Spielwarengeschäft in Linz.

Bei all den Geschenken darf einer nicht fehlen: der Schokohase. Allein in einer einzigen Linzer Eurospar-Filiale gehen 3500 Stück davon weg!

 

 

 

Foto: Horst Einöder

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol