Do, 21. Februar 2019
04.09.2017 12:10

"Machtübernahme"

Satire-Partei kapert Facebook-Gruppen der AfD

Feindliche Übernahme auf Facebook: Mitgliedern der deutschen Satire-Partei "Die PARTEI" ist es gelungen, 31 bislang geheime Facebook-Gruppen der AfD zu kapern. Wie deutsche Medien am Montag berichteten, hatten sich Mitglieder von "Die PARTEI" als AfD-Sympathisanten ausgegeben und waren so schließlich ganz legal zu Administratoren der Gruppen aufgestiegen.

Als solche entfernten sie am Sonntag die anderen Administratoren und machten 31 bislang geschlossene AfD-Gruppen mit mehr als 180.000 Mitgliedern öffentlich. "Mein Team und ich haben die Gruppen vor elf Monaten infiltriert, nun übernehmen wir die Macht", hieß es in einer in allen Gruppen veröffentlichten Videobotschaft von Satiriker Shahak Shapira zur Aktion.

Im Zuge dieser wurden mehrere Gruppen umbenannt: Aus der Gruppe "Heimat-Liebe" wurde laut einem Bericht der "WAZ""Hummus-Liebe", aus "AfD-Freunde" "Die PARTEI-Freunde", und wer bislang der Gruppe "Die Wahrheit über die Antifa" angehörte, sei nun in der Gruppe "I love Antifa". Wie ein Mitglied der Satire-Partei gegenüber der Zeitung schilderte, habe man die Gruppen seit November 2016 beobachtet und sei schließlich mit viel Arbeit, Strategie und Glück an die Administratorrechte gekommen.

Als Administratoren hatten "Die PARTEI"-Mitglieder schließlich auch Einblick in die Strukturen der AfD-Gruppen. Mehrere von ihnen sollen demnach in "enger Abstimmung" mit Funktionären der AfD gegründet worden sein. Beim Aufbau der Gruppen seien zudem Bots im Einsatz gewesen, um Inhalte automatisiert zu posten. Shapira dazu im Video: "Von nun werden Sie ausschließlich von echten Menschen verarscht!"

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
PSG-Star im Klub-Fokus
Neymar muss für Spezialtherapie nach Brasilien
Fußball International
Gegen das Artensterben
„Krötentaxis“ werden wieder gesucht
Tierecke
Opernball-Talk
Lugner plaudert über One-Night-Stands in der Loge
Video Stars & Society
krone.at-Sportstudio
Schreckmoment bei der WM ++ Arnautovic führt
Video Show Sport-Studio
Es wirkt!
Die meistverkaufte ...
Adabei
Kühbauer vor Inter-Hit
„Unser Aufstieg wäre für mich kein Wunder“
Fußball International
Schon wieder
Einbrecher räumen während CL-Hit Manes Haus leer
Fußball International
Titel-Ansage im Video
Arroganz-Anfall! Ronaldo verspottet Atletico
Fußball International
Abendessen in Brüssel
Kurz trifft Trump - und Strache Marine Le Pen
Österreich
Sexy Dessous-Shooting
Heidis Models als sündige Sennerinnen auf der Alm
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.