Mo, 18. Juni 2018

Serientäter:

03.09.2017 13:37

Slowake ging auf Beutezug: Geschnappt!

Keinen Respekt vor dem Besitz anderer hatte ein Slowake, der mit Komplizen in Österreich auf Einbruchstour ging. Gemeinsam drangen sie in mehrere Häuser ein und stahlen alles, was nicht niet- und nagelfest war. Auf der Flucht wurde der dreiste Kriminelle dann bei einer Polizeikontrolle gestellt und verhaftet.

Mehrfach vorbestraft - und offenbar trotzdem hat Milan V. nichts daraus gelernt. Der Slowake kam regelmäßig nach Österreich. Dort brach er mit verschiedenen Mittätern in Häuser ein, raffte Kredit- und Bankomatkarten, Geld, Handys sowie Schmuckd an sich, ehe er das Weite suchte. In Wolfsthal (NÖ) stahl er einen Pkw im Wert von 31.000 Euro.

Als der Kriminelle wieder einmal Geld brauchte, kam er zusammen mit einem Komplizen erneut über die Grenze. In einem Supermarkt stahlen die beiden Männer Parfums im Wert von mehr als 1000 Euro - die "Krone" berichtete. Bei der Flucht in Richtung Slowakei geriet das Duo in eine Polizeikontrolle und wurde festgenommen. Während sich der Kumpan vor Gericht in Eisenstadt hinsichtlich des Parfum-Diebstahls schuldig bekannte, stritt der Hauptangeklagte V. alles ab - Prozess vertagt.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.