Di, 19. Juni 2018

Schätze im Museum

30.08.2017 16:06

Völlig unbekannte Meeressaurier-Art entdeckt

Innerhalb von wenigen Tagen hat das Landesmuseum Hannover am Mittwoch - nach einem trächtigem Fischsaurier und einer weiteren Art - eine dritte neue Meeressaurier-Art präsentiert. Paläontologen haben das bereits 1964 in Sarstedt gefundene Fossil mit modernsten Methoden untersucht und überraschend sogar als neue Gattung identifiziert, die den Namen Lagenanectes richterae erhielt.

Das acht Meter lange Tier sei einer der ursprünglichsten Vertreter der Familie der Elasmosauriden, sagte Sven Sachs, Hauptautor der im Fachblatt "Journal of Vertebrat Palaelontology" veröffentlichten Studie. Der Saurier hatte einen extrem langen Hals, vier Schwimmpaddel und lebte vor rund 130 Millionen Jahren.

Solche Funde aus der Unteren Kreidezeit seien in Europa sehr selten. Das Landesmuseum ließ ein Modell des Unterkiefers aus dem 3D-Drucker erstellen, das einzigartige Merkmale aufweist: So saßen die Zähne seitlich im Kiefer.

Tier nach Dinosaurier-Forscherin benannt
Sachs und seine Mitautoren benannten die neue Art nach der Dinosaurier-Forscherin Annette Richter. Sie hatte als Leiterin der Naturkundeabteilung des Landesmuseums Hannover vor einiger Zeit zahlreiche Forschungsprojekte zu urzeitlichen Riesen angestoßen. Bereits am Montag hatte das Museum zwei Entdeckungen vermeldet. Fast zeitgleich hätten Forscher in der Sammlung sowohl einen bisher nicht erforschten Fischsaurier mit Nachwuchs im Bauch als auch eine neue Schwimmsaurier-Art entdeckt.

 

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.