Do, 16. August 2018

Nach Heirat in Haft

26.08.2017 14:40

Wienerin und verurteilter Mörder erwarten Kind

"Bloß aus Neugier" begleitete Nicole G. 2015 eine Freundin in die Justizanstalt im oberösterreichischen Garsten. Zu einem Besuch bei einem "Lebenslangen". Sofort verliebte sich die Wienerin in ihn. 2016 heirateten die beiden - hinter Gittern. Jetzt erwartet das ungewöhnliche Paar ein Baby.

"Acht Mal im Jahr", erzählt die Büroangestellte, "dürfen mein Mann und ich in eine Kuschelzelle." Und bei einem "Liebestreffen" vor sechs Wochen sei es passiert: "Ich wurde schwanger. Unser großer Wunsch nach einem Baby hat sich also endlich erfüllt." Dass es vielleicht ohne Vater aufwachsen muss, daran will die 37-Jährige nicht glauben: "Weil mein Schatz zu Unrecht im Gefängnis sitzt."

Mord an einem Obdachlosen
2009 wurde Jürgen G. - damals war er 24 und sein Nachname noch K. - wegen des Mordes an einem Obdachlosen zu lebenslanger Haft verurteilt und von Psychiatern für geistig abnorm erklärt. "Ich weiß, dass mein Mann die Tat nicht begangen hat", sagt Nicole G., und dass er "ein guter Mensch ist". Deshalb will die Frau nun mithilfe des Linzer Anwalts Andreas Mauhart die Wiederaufnahme seines Verfahrens erwirken: "Es haben sich bei mir Zeugen gemeldet, die ihn entlasten."

Und wenn es zu keinem neuen Prozess kommt? "Dann werde ich weiter für Jürgen kämpfen und ihn oft mit unserem Kind im Gefängnis besuchen."

Martina Prewein, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.