So, 23. September 2018

Kommt jetzt Kampl?

25.08.2017 12:03

Leipzig verkauft Millionen-Flop Burke an West Brom

Der deutsche Vizemeister RB Leipzig hat seinen damaligen 15-Millionen-Euro-Einkauf Oliver Burke nach nur einem Jahr wieder abgegeben. Der 20-jährige Schotte wechselt in die englische Premier League zu West Bromwich Albion. Das gaben die beiden Klubs am Freitag bekannt. Über die Ablöse wurde nichts bekannt, sie soll sich aber im Bereich von 15 Millionen Pfund (16,3 Millionen Euro) bewegen.

Burke hatte sich im Angriff der Leipziger nicht durchsetzen können. Der Konkurrent von ÖFB-Teamspieler Marcel Sabitzer war zumeist Ersatzmann - obwohl er im August 2016 als teuerster schottischer Fußballer überhaupt vom englischen Zweitligisten Nottingham Forest nach Leipzig gekommen war. Dennoch verkaufte ihn der Red-Bull-Klub nun ohne Verlust weiter.

Fraglich ist, ob Leipzig nun noch einmal selbst auf dem Transfermarkt aktiv wird. Seit Wochen wird spekuliert, dass bei einem Burke-Wechsel Mittelfeldspieler Kevin Kampl von Bayer Leverkusen verpflichtet werden soll. Der ehemalige Salzburg-Legionär steht seit einiger Zeit auf der Wunschliste von RB-Sportdirektor Ralf Rangnick. Die Transferzeit läuft noch bis Donnerstag.

Bei Leipzig sind neben Trainer Ralph Hasenhüttl und Sabitzer mit den Mittelfeldspielern Stefan Ilsanker und Konrad Laimer noch zwei weitere Österreicher beschäftigt.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.