24.08.2017 19:40 |

Am Großglockner

Heli-Unfall: Berufslizenz des Piloten ausgesetzt

Nach dem Unfall eines Rettungshubschraubers am 1. August am Großglockner hat die Flugaufsicht "Austro Control" die Berufslizenz des Piloten ausgesetzt. Der Helikopter war, wie berichtet, auf der Adlerhöhe hart gelandet und danach zur Seite gekippt. Ein Patient und der Notarzt wurden verletzt.

Der Pilot darf bis zur Klärung der Unfallursache keine gewerblichen Flüge mehr durchführen, keine Piloten ausbilden und keine Prüfungen abnehmen, berichtete der "Kurier". Die Begründung lautet demnach "Gefahr in Verzug". Der Pilot legte gegen die Entscheidung Beschwerde ein.

Bergsteiger mit ernsten Herzproblemen
Der Rettungshubschrauber war gerufen worden, da ein Bergsteiger plötzlich ernste Herzprobleme hatte. Beim Start Richtung Krankenhaus, gegen 20.15 Uhr, passierte es dann: Eine starke Windböe erfasste den Helikopter, als er erst wenige Meter hoch war. Der Hubschrauber begann wild zu trudeln und krachte aus einigen Metern Höhe auf den felsigen Boden. Glücklicherweise waren lediglich zwei Leichtverletzte zu beklagen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol