Mo, 16. Juli 2018

Bei Sonnenfinsternis

24.08.2017 14:06

US-Rapper schaut ohne Schutz - Konzerte abgesagt

Weil er am Montag während der totalen Sonnenfinsternis in den USA ganz bewusst ohne Schutzbrille in die Sonne geschaut hat, musste US-Rapper Joey Badass (Joey Bada$$) nun drei Konzerte absagen - wegen Augenproblemen. Der 22-jährige Musiker hatte sich am Montag im Internet damit gebrüstet, dass er sich das Ereignis mit ungeschützten Augen ansehe.

"Das ist nicht die erste Sonnenfinsternis, und ich bin ziemlich sicher, dass unsere Vorfahren keine schicken Brillen hatten. Und auch ziemlich sicher, dass sie nicht alle erblindet sind", schrieb er am Montag großmäulig via Twitter.

Tags darauf musste Badass dann drei geplante Konzerte seiner "Everybody Tour" in Cleveland, Chicago und Toronto absagen - wegen "unvorhergesehener Umstände", wie es in einem weiteren Tweet des 22-Jährigen hieß.

Rapper via Twitter: "Sehe doppelt"
Am Mittwoch "zwitscherte" Badass schließlich: "Seeing double, stacking triple", was "Sehe doppelt" und (frei übersetzt) "abkassiert" heißt. Wirklich dumm gelaufen …

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.