15.11.2006 22:44 |

Gerissene Gangster

Diebe leeren Tresorraum mit "Geldsauger"

Auf diese Idee sind noch nicht einmal die Macher von James Bond, Mission Impossible oder Ocean's 11-13 gekommen: Kreative Diebe haben in einem Pariser Vorort ein großes Geschäft ausgeraubt, indem sie ihre Beute ganz einfach aus dem Kassenraum abgesaugt haben!

Dazu mussten sie den Kassenraum nicht einmal betreten. Sie drangen nachts in das Geschäft ein und schlossen ein starkes Sauggerät an das Rohrpostsystem an. Dieses führt direkt in die "Schatzkammer".

Nun mussten die gerissenen Gangster nur noch warten, bis ihnen die Beute entgegenflutschte. Der "Geldsauger" war so kräftig, dass er tatsächlich Scheine und sogar Münzen in die Leitung saugte – die Diebe leerten den Raum vollständig und erbeuteten zehntausende Euro.

Als sie frühmorgens bei ihrer Tätigkeit von einem Angestellten gestört wurden, fesselten sie ihn und flohen mit dem Geld. Jetzt müssen sie es nur noch unauffällig schaffen, die Filmrechte an dem Raub zu verkaufen.