09.05.2017 07:46 |

"King Arthur":

So läuft eine Filmpremiere in Hollywood ab

König Artus - eine sagenumworbene Gestalt! Man kennt sie aus Büchern, Märchen, Filmen, es gibt sogar Comic-Adaptionen für Kinder. Eine neue Verfilmung für Erwachsene bringt nun Warner Bros auf den Markt. Die "Krone" war am Montag bei der Weltpremiere in Hollywood, Los Angeles.

König Artus ist immer für ein Abenteuer gut! Nach unzähligen Film-Adaptionen hat sich nun der britische Star-Regisseur Guy Ritchie (u.a.: "Snatch", "Sherlock Holmes" etc.) an die Geschichte um den legendären Herrscher herangetraut - und auf seine ganz eigene Art und Weise interpretiert.

Film "radikal neu" interpretiert
In der neuen Story über den Excalibur-Mythos wächst Artus, gespielt von "Sons of Anarchy"-Star Charlie Hunnam, in großer Armut auf - er hat keinen Schimmer, dass er eigentlich ein Königssohn ist. Bis sein Leben sich eines Tages komplett ändert. Neben Hunnam sind im Film auch Jude Law als Artus' Onkel, Astrid Berges-Frisbey und Katie McGrath zu sehen.

Historischer König Artus zweifelhaft
Das Herrschaftsgebiet des berühmten König Artus wird in Britannien vermutet. Erzählungen über die Teilnahme des Königs an Kämpfen gegen die eindringenden Angeln, Jüten und Sachsen um 500 nach Christus werden seit dem späten 9. Jahrhundert überliefert. Ob Artus aber wirklich ein historisches Vorbild hatte, ist ungewiss, in der Geschichtswissenschaft wird das inzwischen eher bezweifelt. Trotzdem scheint die Geschichte des König Artus auch heute noch Massen zu faszinieren.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter