10.04.2017 11:37 |

Zu Hause attackiert

Überfallopfer (87) schlägt mit Notrufarmband Alarm

Überfallen in den eigenen vier Wänden - dieses Schockerlebnis muss ein Pensionist (87) aus der Steiermark verarbeiten, der am Sonntagabend in Vasoldsberg östlich von Graz von einem Räuber attackiert und verletzt wurde. Der Täter hatte den alten Mann offenbar schon am Nachmittag ausspioniert. Der 87-Jährige konnte über sein Notrufarmband Alarm schlagen, daraufhin flüchtete der Angreifer ohne Beute.

Der mutmaßliche Täter war am Sonntag gegen 15 Uhr auf dem Anwesen des 87-Jährigen im Bezirk Graz-Umgebung erschienen und hatte diesen in ein Gespräch verwickelt. Der Pensionist wimmelte den Unbekannten ab, wie die Landespolizeidirektion am Montag mitteilte.

Alarm per Notrufarmband ausgelöst
Gegen 21.25 Uhr dürfte der Mann dann maskiert zurückgekommen sein. Er gelangte über eine unversperrte Terrassentür ins Haus, ging sogleich auf den Pensionisten los und schlug ihm mit einem Gegenstand auf den Kopf.

Der 87-Jährige löste über sein Notrufarmband Alarm bei der Rettung aus. Der Rotkreuz-Mitarbeiter nahm sofort über einen am Anwesen installierten Lautsprecher Kontakt zum Opfer auf. Dadurch dürfte der Täter eingeschüchtert worden sein. Er ließ von seinem Opfer ab und flüchtete aus dem Haus.

Besucher als Täter identifiziert
Der 87-Jährige wurde nach der Erstversorgung durch das Rote Kreuz ins LKH Graz gebracht. In der Befragung durch die Polizei gab sich der Pensionist überzeugt, dass es sich beim Täter um dieselbe Person handle, die schon am Nachmittag auf dem Anwesen aufgetaucht war. Die Kleidung habe übereingestimmt, sagte der betagte Mann.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Rekordfest der „Krone“
Wir haben ganz Linz singen und tanzen gesehen!
Oberösterreich
Hier im Video
Juventus siegt ohne Trainer - Pleite für Ribery
Fußball International
Premier League
Salah-Show! Liverpool gewinnt Hit gegen Arsenal
Fußball International
Hofft auf Jugend & EU
Van der Bellen warnt vor Ende der Menschheit
Österreich
Pleite für ManUnited
Hasenhüttl feiert bei Danso-Debüt ersten Sieg
Fußball International
Vier Pleiten in Folge
St. Pölten verpasst SVM den nächsten Tiefschlag
Fußball National
„Mediale Ausschläge“
Kurz löst Twitter-Debatte über Greta Thunberg aus
Österreich

Newsletter