Mi, 19. September 2018

Situation ausgenutzt

27.03.2017 16:50

Pflegerin hortete Diebesgut in Garage ihres Opfers

"Ich hatte einen Schlaganfall, kann mich seither nicht bewegen - gar nichts selbstständig machen!" Ernest Korn (79) spricht langsam, es fällt ihm schwer. Eine rumänische Heimhilfe soll die Situation des Burgenländers schamlos ausgenutzt haben: Laut Polizei packte sie quasi im Minutentakt Gegenstände des Pensionisten ein und hortete sie für den Abtransport in der Garage ihres Opfers.

Diese Frau hat den Sinn der 24-Stunden-Betreuung etwas falsch interpretiert - obwohl sie wahrlich rund um die Uhr gearbeitet hat. Bettzeug, Kleidung, Dekorationsutensilien, Haushaltsgeräte, Bohrmaschinen - alles, was nicht niet- und nagelfest war im Hause Korn, soll die rumänische Krankenpflegerin in die Garage ihres pflegebedürftigen Schützlings im Bezirk Oberpullendorf gebracht haben.

Diebesgut als Spende an Caritas?
Fein säuberlich verpackte die 47-Jährige die Dinge in zehn vorbereitete Taschen und Koffer. Seit ihrem ersten Arbeitstag, dem 17. März! Korn: "Ein Freund hat meine Utensilien entdeckt und Alarm geschlagen." Die vermeintliche Diebin ist geständig, beteuert aber, die Gegenstände nur "gestohlen" zu haben, um sie in Rumänien an die Caritas zu spenden.

Sandra Ramsauer und Christian Schulter, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.