Mo, 23. Juli 2018

Thriller "Die Hölle"

18.01.2017 12:24

Moretti als "Kieberer", doch diesmal ohne Hund

Özge (Violetta Schurawlow), eine türkischstämmige junge Frau, arbeitet in Wien als Taxifahrerin. Als sie Zeugin eines Prostituiertenmordes wird, heftet sich der Killer an ihre Fersen. Mit dem Kleinkind einer ebenfalls massakrierten Verwandten landet Özge in der Wohnung eines Kommissars, den Tobias Moretti (seinerzeit als Ermittler in "Kommissar Rex" unterwegs) als chauvinistischen Wiener Bullen anlegt.

Stefan Ruzowitzky, Oscar-gekrönt für das KZ-Drama "Die Fälscher", ist ein hochkarätiger Filmemacher. Und natürlich wartet "Inferno" mit handwerklich perfekt gemachten Actionsequenzen auf. Zugleich verhandelt der Film Themen wie Alltagsrassismus und islamistisch-religiös verbrämten Machismo und stilisiert seine Heldin zum kampfkunsterprobten Muslima-Supergirl.

Mit der Darstellung bestialischer Hinrichtungen wehrloser Frauen begibt sich Ruzowitzky aber auf eine bemüht sensationsgeile reißerische "Tatort"-Schiene, gepaart mit schwüler Straßenstrich-Erotik. Hochachtung ist dem wunderbaren Friedrich von Thun zu zollen, der in seiner grandios gespielten Verlorenheit als demenzkranker Vater des Kieberers dem Brutalo-Streifen einen humanen Anstrich gibt.

Kinostart: 19. Jänner 2017

Christina Krisch, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.