So, 19. August 2018

Hoher Sachschaden

03.01.2017 10:45

Wasserrohrbruch: Keller und Straßen überflutet

Um sechs Uhr morgens sind in Klagenfurt Annabichl bei einem Wasserrohrbruch etwa 670 Kubikmeter Wasser ausgetreten und haben zahlreiche Keller von mehreren Wohnblöcken und Einfamilienhäusern überschwemmt...

"Die Keller von acht Wohnblöcken und zwei Einfamilienhäusern waren betroffen. In einem Haus stand das Wasser sogar bis zur Unterkante der Kellerfenster", erklärt Einsatzleiter Otto Sommer von der Berufsfeuerwehr Klagenfurt: "Die Wassermassen wurden abgepumpt und das Restwasser mit Nasssaugern entfernt." Die Klagenfurter Stadtwerke versorgen die etwa 150 wasserlosen Anwohner mit Trinkwasser und versuchen derzeit den Schaden an der Hauptleitung so rasch wie möglich zu beheben. "Warum die Hauptleitung gebrochen ist, kann derzeit noch nicht genau gesagt werden. Wir vermuten eine Materialermüdung", so der Pressesprecher der Stadtwerke Harald Raffer.

Ein Anwohner eines Wohnblocks bemerkte den Rohrbruch und verständigte die Polizei: "Als ich in der Früh die Wasserleitung aufgedreht habe, kam kein Wasser. Ich dachte zuerst der Sieb sei verstopft. Als ich dann aus dem Fenster geschaut habe, sah ich schon die Wasserfontäne mitten auf der Straße."

Vier Feuerwehren standen am Vormittag bei den Aufräumarbeiten im Einsatz. Die Steinacherstraße war während dieser Zeit für den gesamten Verkehr gesperrt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.