09.12.2016 10:32 |

VW blieb straffrei

Abgasskandal: EU geht gegen Deutschland vor

Wegen des Abgasskandals bei Volkswagen und anderen Autobauern hat die EU-Kommission nun ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland und andere EU-Staaten eingeleitet. Die Bundesrepublik habe keine Strafen gegen den Volkswagen-Konzern verhängt, kritisierte die Brüsseler Behörde am Donnerstag. Gegen Tschechien, Litauen, Griechenland, Luxemburg, Spanien und Großbritannien erhebt sie den gleichen Vorwurf. Umwelt- und Verbraucherschützer reagierten erfreut, das Bundesverkehrsministerium in Berlin hingegen verteidigte sein Vorgehen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter