Merkel mahnt Europa:

„Mit Hetze lässt sich Pandemie nicht bekämpfen“

Populismus, Lügen und Hass stoßen nach Ansicht von der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Corona-Krise an ihre Grenzen. „Mit Lüge und Desinformation lässt sich die Pandemie nicht bekämpfen, so wenig wie mit Hass und Hetze. Dem Fakten leugnenden Populismus werden seine Grenzen aufgezeigt“, sagte die CDU-Politikerin am Mittwoch bei einer Rede im Brüsseler EU-Parlament zum Auftakt der deutschen EU-Ratspräsidentschaft (siehe Video oben). Bei den Verhandlungen um den Corona-Aufbauplan rief Merkel alle Beteiligten zur Kompromissbereitschaft und Einheit auf: „Allein kommt niemand durch diese Krise. Wir alle sind verwundbar.“

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.