Sa, 21. Juli 2018

Mit Wahlkarten

05.10.2006 12:40

BZÖ schafft sicher Sprung in Nationalrat

Das BZÖ wird die Vier-Prozent-Hürde für den Einzug in den Nationalrat sicher schaffen. Dem Vernehmen nach liegt das Bündnis nach ersten Wahlkartenauszählungen aus den Ländern besser als erwartet, angeblich gibt es in Kärnten eine fast 20-prozentige Zustimmung bei den Wahlkarten. Die Grünen wiederum dürften ziemlich sicher das 21. Mandat schaffen.

Noch ist aber unklar, ob das weitere Grüne Mandat vom BZÖ oder von der SPÖ kommen wird. Derzeit heißt es, dass eher die Sozialdemokraten ein Mandat zu Gunsten der Grünen verlieren würden.

Sehr knapp könnte das Rennen noch um den dritten Platz zwischen FPÖ und Grünen werden. Mandatsmäßig scheint ja mit je 21 Abgeordneten der Gleichstand gegeben, bei den Stimmen könnte es zuletzt um ein paar hundert Unterstützungen gehen.

Zwei Varianten
Mandatsmäßig würde es nach derzeitigem Trend zwei Varianten geben: SPÖ 68 - ÖVP 66 - FPÖ 21 - Grüne 21 - BZÖ 7 oder SPÖ 67 - ÖVP 66 - FPÖ 21 - Grüne 21 - BZÖ 8. Offiziell gibt es von keiner Landeswahlbehörde eine Aussage über erste vorliegende Ergebnisse. Wie es tatsächlich ausgegangen ist, wird Montag am späten Abend bekannt gegeben.

Der Leiter der Wahlabteilung im Innenministerium, Robert Stein, wollte den Trend weder bestätigen noch dementieren: "Das ist alles Kaffeesudleserei." Noch bis Montag 12.00 Uhr können Wahlkarten aus dem Ausland eintreffen. Erst danach wird ein vorläufiges Endergebnis inklusive Wahlkarten vorliegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.