Di, 17. Juli 2018

800.000$ pro Schuss

12.11.2016 08:23

Zu teuer: US-Zerstörer wird zum zahnlosen Ungetüm

Sie ist der ganze Stolz der US-Marine, die USS Zumwalt. Der Name des Kapitäns: James Kirk. So wie bei seinem berühmten Namensvetter, dem Sternenflotten-Kapitän der USS Enterprise, verläuft aber auch bei der Zumwalt, die als größter Zerstörer der Welt seit den Zeiten des Zweiten Weltkriegs gilt, nicht immer alles nach Plan. Denn das futuristische Tarnkappen-Kriegsschiff wurde de facto bereits zum zahnlosen Monster degradiert. Die High-Tech-Munition - ein einzelnes Geschoss der beiden Hauptgeschütze schlägt mit stolzen 800.000 US-Dollar zu Buche - fiel dem Sparstift des Pentagon zum Opfer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).