Do, 20. September 2018

Klare Mehrheit

13.10.2016 15:13

Nun fix: Busbuchten in Villacher Straße bleiben!

Seit Donnerstag ist es amtlich: Die Busbuchten in der Villacher Straße bleiben! In einem gemeinsamen Gespräch haben sich Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz und Landesrat Gerhard Köfer darauf geeinigt. Dabei habe auch die Umfrage der "Krone" eine Rolle gespielt, die eine klare Mehrheit für Buchten brachte.

Zwei Wochen lang hatte Verkehrsplaner Kurt Fallast die Situation in der Straße untersucht. Erkenntnis: Ohne Buchten würde der Autoverkehr bis zu einer Minute zusätzlich warten müssen.

Am Donnerstagnachmittag daher die Entscheidung: "Die Busbuchten werden bleiben, da sie auch von einer Mehrheit der Bevölkerung gewünscht werden", erklärt Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz.

Dabei habe man auch die Online-Umfrage der "Kärntner Krone" herangezogen, wonach gleich 82,9 Prozent für die Busbuchten seien.


Eine Entscheidung, die auch von Vizebürgermeister Christian Scheider begrüßt wird: "Bei allen großen Einzugsstraßen in Klagenfurt, wo bereits Busbuchten vorhanden sind, sollten diese weiterhin bestehen bleiben."

Startschuss für Sanierung der Villacher Straße
Damit steht der Sanierung der Straße nichts im Wege. Diese soll plangemäß Ende Oktober starten. Landesrat Gerhard Köfer: "Es gibt keinen Tag Verzögerung mehr. Wir sind voll im Zeitplan. Alle Vorkehrungen sind schon getroffen!"

Gemeinderat Klaus Kotschnig (Bürgerallianz) vom Straßenbauausschuss hat jedoch Bedenken, dass die Gesamtkosten mit der aktuellen Entscheidung eingehalten werden können. Da die Busbuchten aufgrund der heutigen Vorgaben verlängert und verbreitert werden müssten, könne es aufgrund der Stützmauern bei Lendkanal zu "erheblichen Mehrkosten" kommen, so Kotschnig.

Diese Befürchtungen werden von Köfer entkräftet. Die Kosten für das Projekt sollen sich durch die Beibehaltung der Busbuchten nicht erhöhen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.