03.10.2016 20:34 |

Ferlach:

Polizisten fanden Indoorplantage und Waffe

Eigentlich wurden Polizeibeamte in der Nacht auf Sonntag wegen einer Lärmerregung zu einem Mehrparteienhaus in Ferlach gerufen - dabei fanden sie in der Wohnung eines 26-Jährigen aber jede Menge Suchtgift sowie eine verbotene Waffe. Der Mann wird angezeigt.

Weil sie Cannabisgeruch wahrgenommen hatten, wurden die Polizisten während der Erhebungen vor Ort in der Ferlacher Wohnung des 26-jährigen Mannes aufmerksam. In weiterer Folge konnte eine so genannte "Grow Box" - das ist eine Indoorplantage - mit acht bis zu 155 Zentimeter hohen, zum Teil schon erntereifen und in Blumentöpfen zur Aufzucht bestimmten Cannabispflanzen im Schlafzimmer gefunden werden. Damit nicht genug, entdeckten die Beamten am Balkon fünf weitere Blumentöpfe mit Cannabisstauden, die zur Aufzucht bestimmt waren. Weiters wurde noch getrocknetes Cannabiskraut gefunden.

Sämtliche Pflanzen und auch die "Grow Box" samt Zubehör wurden sichergestellt. Noch vor Ort gab der 26-Jährige zu, Cannabiskraut für den Eigenverbrauch anzubauen. Eine ebenfalls in der Wohnung anwesende 22-jährige Klagenfurterin steht unter Verdacht Suchtgift konsumiert zu haben. Die beiden werden angezeigt.

Über den 26-jährigen Mann wurde außerdem ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen, weil die Polizisten auch eine verbotene Waffe - nämlich einen Teleskopschlagstock - in seiner Wohnung gefunden hatten. Dieser wurde ebenfalls konfisziert.

Die Menge des sichergestellten Suchtgiftes ist noch unbekannt, da der größte Teil erst getrocknet werden muss.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Jänner 2021
Wetter Symbol