Mo, 24. September 2018

Nach GP von Malaysia

03.10.2016 07:20

Formel-1-Zoff: Vettel kontert Verstappen-Attacke

"Sebastian ist verrückt. Er ist in Rosberg hineingefahren wie ein Idiot", beschwerte sich Red Bulls Shooting-Star Max Verstappen über den deutschen Ferrari-Piloten Vettel, der nach 700 Metern die Karambolage in Sepang (Highlights oben im Video) ausgelöst hatte. "Seb" kassierte für diese Aktion von den Stewards zwei Strafpunkte und muss beim nächsten Rennen in Suzuka in der Startaufstellung um drei Plätze zurück.

Konfrontiert mit den Äußerungen des Niederländers, kochte Vettel ein wenig über: "Wenn man gegen ihn fährt, dann bewegt er sich hin und her. Das weiß jeder", sagte Vettel, der damit auf Verstappens Zickzack-Fahrt vor Kimi Räikkönen in Spa anspielte und ausführte: "Bitter ist es für Nico gewesen, weil er nichts dafür konnte", fasste der Deutsche die Situation zusammen. "Max und ich waren spät auf der Bremse, leider hat Nico die Linie früher als erwartet gewechselt, was sein gutes Recht ist, aber dann ist es sich nicht mehr ausgegangen, und ich konnte den Unfall nicht mehr vermeiden."

Bevor Verstappen und Vettel am Sonntag in Japan wieder aufeinanderkrachen, ließ es Red Bulls Superduo nach dem Triumph in Malaysia jedenfalls ordentlich krachen. Zumindest wenn man den Worten von Daniel Ricciardo glauben durfte: "Ich werde auf dem Flug ein paar Whiskey trinken, in Tokio gibt’s sicher auch Whiskey - und dann schlafe ich mich 24 Stunden aus."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
„Gibt Handlungsbedarf“
Bundesliga im Free-TV? Strache-Hilfe für ORF & Co.
Fußball National
Spezieller Hattrick
England-Kicker bekommt drei Kinder in sechs Wochen
Fußball International
13:8 gegen Weltauswahl
Team Europa verteidigt den Laver-Cup-Titel
Tennis
Erlösendes 1:0 erzielt
Hier avanciert Ronaldo zum Juventus-Matchwinner
Video Fußball
Nur 2:2 gegen Girona
Barcelona lässt Federn: Wirbel um diese Rote Karte
Video Fußball
Super-Talent
80 Millionen! Real will Ajax-Bubi Frenkie de Jong
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.