Foto: APA/AFP/MOHD RASFAN

"Idiot!" Verstappen beschimpft Vettel nach Crash

02.10.2016, 10:57

Vorjahressieger Sebastian Vettel ist beim Großen Preis von Malaysia schon kurz nach dem Start ausgeschieden. Der Ferrari- Pilot kollidierte am Sonntag in Sepang gleich in Kurve eins mit WM- Spitzenreiter Nico Rosberg im Mercedes und schied mit gebrochener Vorderrad- Aufhängung aus. "Idiot", schimpfte Red- Bull- Youngster Max Verstappen den Deutschen nach dem Manöver.

Der vierfache Malaysia- Sieger Vettel hatte im Vorjahr in Sepang seinen ersten Sieg nach dem Wechsel zu Ferrari gefeiert. "Das ist bitter, denn ich hatte einen guten Start. Ich habe versucht, Max (Verstappen, Anm.) zu überholen und wir haben Seite an Seite gebremst. Aber Nico hat vorne rein gezogen und mich getroffen. Es war eine gewisse Kettenreaktion im Duell um die erste Kurve, ich bin eingequetscht worden und konnte den Kontakt nicht mehr vermeiden", sagte ein etwas kleinlauter Vettel, weil die Kollision an Spa erinnerte, wo allerdings Red- Bull- Pilot Verstappen innen gewesen war.

Der 19- jährige Niederländer beschwerte sich nach dem Vorfall sofort, bezeichnete Vettel als "verrückt" und nannte ihn auch einen "Idioten". Vettel ging zunächst darauf nicht ein, vielmehr entschuldigte er sich bei Rosberg. "Nico hat sein Ding gemacht, was sein Recht ist. Es ist bitter für ihn, weil er gar nichts dafür kann." Zu seinem Ausfall meinte Vettel: "Es ist ärgerlich, dass ich nicht mehr im Rennen bin und hier stehen muss, während die anderen noch fahren."

Vettel muss in Japan drei Plätze weiter hinten starten

Vettel muss nun beim nächsten Formel- 1-Rennen in Japan drei Plätze weiter hinten starten. Die Rennkommissare bestraften den Deutschen nachträglich für den Unfall mit Rosberg

Die Rennrichter urteilten, dass Vettel bei seinem Manöver einen "kleinen Fehler" gemacht habe. Der Deutsche hatte sie zuvor bei der Anhörung nicht von seiner Unschuld überzeugen können. Daher wird der Ferrari- Star in Japan am kommenden Sonntag strafversetzt.

HIER geht's zum Rennbericht! 

02.10.2016, 10:57
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum