Do-it-yourself-Lkw

Der “IKEA-Truck” kommt zum Selbstbau in Paketen

Motor
11.09.2016 13:43

Ein preiswerter Lkw zum Selberbauen soll ländliche Regionen in Entwicklungsländern mobil machen. Ein Prototyp des Ox Flat-Pack Trucks ist nun in London vorgestellt worden. Künftig soll er nach Ikea-Art in Form von flach verpackten Bausätzen beispielsweise nach Afrika verschifft und um dort montiert werden. Drei Personen benötigen dafür laut Hersteller lediglich zwölf Stunden. Spezielle Werkzeuge oder Fähigkeiten sind angeblich nicht nötig.

(Bild: kmm)

Der nur 4,23 Meter lange Ox soll vor allem in ländlichen Gebieten die klassischen Ochsen-Gespanne ersetzen und den Bewohnern die Fahrt zu Märkten oder zum Arzt ermöglichen. An Bord finden bis zu 13 Personen oder drei Euro-Paletten Platz, insgesamt können 1900 Kilogramm geladen werden.

(Bild: Ox)

Eine große Spurweite und die hohe Bodenfreiheit soll auch die Fahrt in unwegsamem Gelände ermöglichen. Allradtechnik gibt es allerdings nicht; beim Ox werden lediglich die Vorderräder angetrieben. Allerdings ist der Metallrahmen der Rücksitzbank so gestaltet, dass er demontiert und als Traktionshilfe unter die Räder gelegt werden kann.

Der Fahrersitz ist in der Mitte, wo sich auch der einzige Scheibenwischer auf der dreigeteilten Windschutzscheibe befindet.

(Bild: Ox)

Die Kraft kommt von einem 2,2-Liter-Dieselmotor mit 100 PS, der an ein manuelles Fünfganggetriebe gekoppelt ist. Entwickelt wurde der Selbstbau-Lkw vom britischen Unternehmen Global Vehicle Trust. Preise nennt der Hersteller noch nicht, sie sollen aber der Kundschaft entsprechend niedrig sein und dürften eher bei 10.000 als bei 20.000 Euro liegen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele