Mi, 20. Juni 2018

In starken Händen

09.04.2016 15:43

Kärntens erster diplomierter Tagesvater

"Ich bin weder Kindergarten noch Krippe, ich bin eine Familie", so beschreibt sich Mario Karasin (32), der Tagesvater. Der gelernte Koch wurde 2014 erstmals Vater und wollte die Zeit am liebsten mit seinem Sohn Matteo verbringen.

"Schon immer tummelten sich die Nachbarskinder in meinem Garten, so kam mir der Gedanke, diese Ausbildung zu machen", erzählt der leidenschaftliche Papa. Als einer von zwei Männern diplomierter Tagesvater zu sein, erfüllte ihn mit Stolz. Statt Vorurteilen gab es viel positiven Zuspruch der weiblichen Kolleginnen.

Marios Wunsch ist es, den Kleinen, so gut es geht, den Druck zu nehmen. Kinder sollen Kinder sein dürfen, deshalb wird im Garten oder im Wald nach Herzenslust gespielt. "In der heutigen Zeit gibt es immer mehr alleinerziehende Mütter, da braucht es oft eine männliche Bezugsperson und sehr flexible Betreuungszeiten, das alles kann ich bieten."

Als größte Herausforderung sieht Mario die verschiedenen Charaktere in den bis zu sechs unterschiedlichen Altersgruppen unter einen Hut zu bringen. Infos unter: www.tagesvater-kaernten.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.