Fr, 17. August 2018

Mini-Wirbelsturm

05.04.2016 15:26

Rover macht Foto von Staubteufel auf dem Mars

Der Mars-Rover "Opportunity" hat im Zug seiner Mission auf dem Roten Planeten eine verblüffende Aufnahme zur Erde gefunkt. Das Foto zeigt einen sogenannten Staubteufel, einen kleinräumigen Wirbelsturm, der durch sich drehende warme Luft entsteht und dabei Sandkörner von der Oberfläche mitreißt.

Entstanden ist das Schwarz-Weiß-Foto, das am Dienstag auf der Website der US-Raumfahrtbehörde NASA veröffentlich wurde, von einem Hang des Marathon Valley aus. Gelungen ist die Aufnahme mithilfe der Navigationskamera (NavCam) von "Opportunity" am 31. März, dem 4332. Marstag des offenbar unverwüstlichen Rovers.

Staubteufel - sie werden auch auf der Erde beobachtet - entstehen, wenn die Oberfläche des Mars durch Sonneneinstrahlung aufgeheizt wird. Die Mini-Wirbelstürme wirbeln Staub hoch, der dann wie ein kleines Gespenst zu tanzen scheint.

Vor zwölf Jahren auf dem Mars gelandet
"Opportunity" war Anfang 2004 mit seiner Zwillingssonde "Spirit" auf dem Mars gelandet. Ursprünglich war die NASA nur von einer Lebensdauer von rund drei Monaten ausgegangen, aber die beiden 180 Kilogramm schweren Rover übertrafen alle Erwartungen der Forscher: Sie liefen und liefen und liefen...

Schon über 42 Kilometer zurückgelegt
Schon mehr als eine Marathon-Distanz - ursprünglich hatte man nur mit etwa 600 Metern gerechnet - hat "Opportunity" auf der Oberfläche des Roten Planeten zurückgelegt und er rollt noch immer. "Spirits" Räder brachen aber im Frühjahr 2009 durch die krustige Marsoberfläche und blieben im weichen Sand darunter stecken. Am 22. März 2010 funkte "Spirit" schließlich zum allerletzten Mal Signale zur Erde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.