Sa, 18. August 2018

"Dienstanweisung"

30.01.2016 09:53

Wucher bei AUVA: 15 Euro für zwei kopierte Seiten

Der Oststeirer Gottfried Klampfl staunte bei dieser Rechnung nicht schlecht: Für zwei Schwarz-Weiß-Kopien bezahlte er bei der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt 15 Euro. Eine Nachfrage ergibt: Der Preis hat tatsächlich seine formale Richtigkeit.

Da sein Antrag auf Unterstützung bei der AUVA abgelehnt wurde, hielt Klampfl (65) aus St. Lorenzen am Wechsel Akteneinsicht. Zudem wollte er das zweiseitige Schreiben auch als Kopie haben - dafür musste er 15 Euro bezahlen!

"Die betroffenen Mitarbeiter trifft keine Schuld", sagt Landesdirektor Hannes Weißenbacher. "Es gibt eine klare Dienstanweisung der Generaldirektion, dass für die ersten 25 Seiten immer 15 Euro zu verrechnen sind, auch wenn es sich wie in diesem Fall nur um zwei Seiten handelt." Jede weitere Seite kostet dann 30 Cent.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.