09.01.2016 15:26 |

Kärnten Inoffiziell:

"Empfang selbst zahlen"

Noch immer beschäftigt der für 18. Jänner geplante Neujahrsempfang der Landesregierung die Gemüter. Nach den Absagen von FP-Landesrat Christian Ragger und Team Kärnten-Landesrat Gerhard Köfer ist es ohnehin nur ein "Koalitionsempfang", aber auch dieser ist weiterhin höchst umstritten.

Der Grün-Landesrat und Koalitionspartner von Landeshauptmann Peter Kaiser, Rolf Holub, lässt im "inoffiziellen" Gespräch nun mit dem brisanten Vorschlag aufhorchen, die Regierungsmitglieder sollten sich doch bitteschön die Kosten des Empfangs unter sich aufteilen und selbst zahlen. Holub: "Das wäre dann 2000 bis 3000 Euro für jeden und damit durchaus bezahlbar."

Den Empfang selbst hält Holub für sinnvoll, um jenen, die bei ähnlichen Veranstaltungen nicht dabei sind, auch die Gelegenheit zu Gesprächen zu geben. "Vielleicht können die Politiker aber eh bald die Mindestsicherung beantragen, wenn in der Heta/Hypo-Causa etwas schief geht." Optimismus schaut anders aus... Unter den Koalitionsparteien steht Holub mit seiner Meinung, die Regierungsmitglieder sollen die Kosten für Casineum & Buffet selbst tragen, alleine da.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Samstag, 25. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.