04.01.2016 16:37 |

Keine Versicherung:

Unfall mit Flüchtling kann teuer werden!

Die Fälle häufen sich, bei denen Asylwerber Verkehrsunfälle verursachen und die Geschädigten durch die Finger schauen: Da die Flüchtlinge keine Haftpflichtversicherung haben und faktisch mittellos sind, gibt’s keinen Schadenersatz. Das Land Kärnten will daher die Innenministerin zum Handeln auffordern.

Viele Asylwerber sind in Kärnten mit dem Fahrrad unterwegs, die meisten noch recht ungeübt. Einem Lavanttaler ist kürzlich ein Syrer mit dem Drahtesel ins Auto gekracht, der Sachschaden am Pkw war beträchtlich. Der Kärntner, obwohl am Unfall schuldlos, muss die stolze Rechnung für den Karosseriespengler selbst bezahlen.

Das ist kein Einzelfall mehr. Andreas Schäfermeier, Sprecher von Landeshauptmann und Flüchtlingsreferent Peter Kaiser, kennt die Problematik: "Asylwerber sind zwar krankenversichert und erhalten eine E-Card, sie haben aber keine Haftpflichtversicherung. Es ist ratsam, einen Schadenersatz gerichtlich geltend zu machen, den vielleicht hat der Unfallverursacher ja eines Tages ein Einkommen." Kärnten wird beim nächsten Flüchtlingsgipfel in Wien am 20. Jänner die Innenministerin erneut zum Handeln auffordern.

Schäfermeier: "Dieses Problem muss zusammen mit Versicherungen gelöst werden."

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 29. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.