Mi, 26. September 2018

Drama in Salzburg

31.12.2015 18:03

Skifahrer prallte gegen Schneekanone - tot

Im Skigebiet Obertauern in Salzburg ist am Donnerstag ein 40-Jähriger Tscheche tödlich verunglückt. Der Mann wollte bei der Abfahrt von der Schönalmbahn zwei Skifahrer überholen. Als einer der beiden die Piste nach links verlassen wollte, fuhr ihm der Tscheche von hinten auf. Beide Männer kamen zu Sturz, der 40-Jährige prallte gegen eine mit Netzen abgesicherte Schneekanone und zog sich dabei tödliche Kopfverletzungen zu.

Der andere Skifahrer, ein 18-Jähriger aus Deutschland, verletzte sich am Unterschenkel und erlitt einen schweren Schock. Die Erhebungen zum genauen Unfallhergang laufen. Ob der tödlich Verunglückte einen Helm getragen hat, war zunächst unklar.

Unfälle auch am Kitzsteinhorn
Auch am Kitzsteinhorn in Kaprun im Pinzgau gab es am Donnerstag zwei schwere Unfälle. Eine 50-jährige Frau aus Deutschland wurde von einem bisher unbekannten Skifahrer gerammt und erlitt einen Oberschenkelhalsbruch. Bei dem zweiten Unfall kollidierten ein 18-jähriger Schwede und eine 19-jährige Deutsche mit dem Snowboard. Die junge Frau wurde schwer verletzt und musste vom Rettungshubschrauber geborgen werden. Der Schwede blieb unverletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.