Fr, 17. August 2018

Laubhaufen helfen:

03.11.2015 15:58

Igel sind im Herbst auf Quartiersuche

Es ist Herbst, und viele Igel sind wieder unterwegs, um sich eine kuschelige Behausung für die kalten Wintermonate zu suchen. Wer den Tieren auf ihrer Suche nach einem sicheren Plätzchen etwas Gutes tun will, bietet ihnen am besten einen ruhigen Unterschlupf an, in dem sie ihren langen Winterschlaf halten können.

Nicht nur die Natur richtet sich im Herbst auf den Winter ein - auch unsere heimischen Igel beginnen allmählich mit der Suche nach Plätzchen, um Schutz vor der eisigen Kälte zu finden. Daher sollte man gerade jetzt darauf achten, größere Laubhaufen nicht einfach zu zerstören ohne vorher nachgeschaut zu haben, ob es sich schon das eine oder andere Igelchen in dem schützenden Quartier gemütlich gemacht hat.

"Wer einen stacheligen Gesellen in einem Laubhaufen findet, sollte den Igel einfach in Ruhe lassen. Am besten ist es, noch ordentlich Laub auf den Haufen zu geben", rät Igel-Expertin Ute Rosicky: "Im Frühjahr, nach den Eisheiligen, kann man dann vorsichtig nachschauen, ob sich noch ein kleiner Bewohner darin versteckt."

Igelfreunde können helfen, indem sie Äste in den Boden stecken und mit Laub zudecken. In den Hohlräumen können sich die Tiere dann einigeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.