10.10.2015 15:37 |

Zum XL-Club-Opening:

Das neue Bollwerk im City-Check

Morgen ist es soweit: Die größte Discotheken-Kette Österreichs eröffnet das erste Bollwerk in der Bundeshauptstadt und lädt zu einem Grand-Opening der Extraklasse! City4U hat sich vorab umgeschaut und - ist begeistert!

Bereits von außen merkt man eine Veränderung, aber vor allem im "Dance Club" erinnert kaum noch etwas an den ehemaligen Club Couture. Das DJ-Pult wurde versetzt, eine neue Bar angebracht und auch das grundlegende Erscheinungsbild optisch komplett überarbeitet. "Im Dance Club haben wir quasi keinen Stein auf dem anderen gelassen, sogar der Boden ist neu", so Inhaber Martin Fritz, sichtlich stolz. "In der Mausefalle und in der Soul Bar wurden hingegen nur minimale kosmetische Änderungen vorgenommen!"

Vor allem die neue Tonanlage überzeugt: Der Sound ist klar und hell. Martin Fritz: "Diese Anlage gibt es noch nirgends in Österreich, sondern nur in den großen Clubs in Ibiza!"

Neben einer neuen Tonanlage wurde auch die Lichtanlage komplett neu installiert, am Mainfloor beeindruckt eine über 30m² große LED-Wall. Die gigantischen Einspielungen bilden DEN Blickfang schlechthin, der DJ wird damit auch optisch in den Mittelpunkt gerückt.

Beim Opening wird Star-DJ Deorro an den Turntables begeistern, zukünftig sorgen u.a. Gigi D'Agostino, sowie Rene Rodrigezz für Stimmung an den Decks. Das Booking übernimmt Martin Fritz persönlich.

Bettelalm und Bollwerk

Das Bollwerk in Wien ist sein bereits sechstes in ganz Österreich. Als Partner für die Bundeshauptstadt hat er sich unter anderem Mario Obermaier mit an Bord geholt. Dieser ist seit 7 Jahren in der Gastronomie tätig, seit 2 Jahren auch erfolgreicher Geschäftsführer der Bettelalm am Lugeck.

"Ich empfinde es als Ehre mit dabei zu sein! Wir haben unsere Kompetenzen aufgeteilt und dementsprechend die Schwerpunkte gesetzt. Mein Bereich sind eher die Mausefalle und der Soul Club, Martin ist für den Dance-Club zuständig", so Obermeier. Eine Zielgruppenüberschneidung scheint nicht gegeben: "Da ist die Entfernung zu groß!"

Die Zusammenarbeit ist aus einer Freundschaft heraus entstanden. "Mir war klar - wenn sie einmal nach Wien kommen, möchte ich unbedingt dabei sein!" Mit "sie" meint Obermaier das eigentliche Bollwerk-Team bestehend aus Martin Fritz und Walter Pranger, welcher vor wenigen Monaten leider viel zu jung verstarb...

In Memoriam

Hinter dem DJ-Pult gedenkt eine Tafel an den ehemaligen Bollwerk-Geschäftsführer, eine Herzens-Angelegenheit von Martin Fritz. "Walter und ich kannten uns über 20 Jahre und sind gemeinsam durch dick und dünn gegangen. Angefangen hat er als Türsteher in meiner ersten Disko in Nickelsdorf, schlussendlich war er über viele Jahre hinweg mein Geschäftspartner - und vor allem auch mein bester Freund. Er war immer überall dabei und wird dies auch zukünftig sein. In meinem Herzen - und im Bollwerk!"

Neben der Gedenk-Tafel wurde ein Abbild von Walter-Pranger auch grafisch im Bollwerk integriert. Wir sind überzeugt: Er feiert mit!

Das Bollwerk Wien hat jede Woche Donnerstag, Freitag und Samstag geöffnet. Am Freitag ist der Dance-Bereich ab 16 Jahren zugänglich, ansonsten heißt es: strictly over 18! Die "Mausefalle" sowie der "Soul Club" dürfen immer erst ab 18 Jahren betreten werden.

jus

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter