So, 24. Juni 2018

Violetter Sieg

19.04.2006 21:20

Austria Wien nach 4:0 gegen Ried im Cup-Finale

Titelverteidiger Austria Wien ist am Mittwochabend im zweiten Halbfinalspiel des österreichischen Fußball-Cups 2005/06 seiner Favoritenrolle gerecht geworden und strebt nun das Double an. Die Violetten schlugen SV Ried souverän mit 4:0 (1:0) und treffen nun im 34. Endspiel ihrer Vereinsgeschichte am 9. Mai auf Mattersburg, das sich am Dienstag gegen Pasching 3:2 durchgesetzt hatte.

Filip Sebo (25.), Fernando Troyansky (57.), Didier Dheedene (69.) und Sasa Papac (91.) erzielten die Tore der Gastgeber vor der wie schon am Vortag in Pasching erschütternden offiziellen Zuschauerzahl von 1.590, darunter auch Klub-Mäzen Frank Stronach.

Obendrein leisteten sich die Wiener einen vergebenen Elfmeter, Rushfeldt, der sich gegen Janocko "durchsetzte", war in der 33. Minute nach Foul von Markus Berger an Blanchard an Hans-Peter Berger gescheitert. Die Rieder trafen durch Angerschmid in der 88. Minute ins Tor, der Mittelfeldspieler war aber hauchdünn im Abseits.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.