So, 15. Juli 2018

Bagger umgekippt

07.04.2006 19:19

Arbeiter schwer verletzt

Beim Abriss des alten Linzer UKH kippte am Freitag ein Bagger in etwa 15 Metern Höhe auf einer Bauschuttrampe um. Ein Arbeiter (26) stand direkt daneben. Er rettete sich mit einem Sprung das Leben, erlitt aber einen doppelten Beinbruch.

Der Arbeiter Franz R. (52) aus Leonstein wollte mit der Baggerschaufel einen Teil der Fassade abreißen. Der serbische Arbeiter Xaver Q. (26) aus Linz stand daneben, spritzte mit einem Schlauch den Staub nieder. Als der Baggerarm nach links ausschwenkte, fing die große Baumaschine zu kippen an. Xaver Q. sprang zu Seite - und landete etwa acht Meter tiefer. Er brach sich Ober- und Unterschenkel. Der Baggerfahrer blieb unverletzt. Schon am 27. Februar war am Opern-Bauplatz ein Gebäudeteil auf die Straße gestürzt.

 

 

 

Foto: Horst Einöder

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.