Sa, 23. März 2019
30.03.2015 15:41

Selbst losgetreten

Bergführer bei Lawinenkurs in Salzburg verschüttet

Aus einer Übung wurde plötzlich bitterer Ernst: Ein 34-jähriger Bergführer war mit einer achtköpfigen Gruppe am Salzburger Kitzsteinhorn außerhalb der Pisten bei einem Lawinenkurs unterwegs. Bei einer Querfahrt löste der erfahrene Wintersportler selbst ein Schneebrett aus und geriet in die Schneemassen.

Den Teilnehmern des Lawinen-Workshops auf fast 3.000 Metern blieb in den Hohen Tauern die Luft weg, als ihr Lehrer nach den theoretischen Ausführungen plötzlich selbst eine Lawine auslöste und von den Schneemassen in die Tiefe gerissen wurde. Dank seines Airbag-Rucksacks wurde der 34-jährige Alpin-Profi nur teilweise verschüttet, konnte auf der Oberfläche des Schneebrettes "mitschwimmen".

Die Kursteilnehmer eilten - wie vorab gelernt - sofort zu dem Verschütteten und gruben ihn innerhalb einer Minute aus. Wie durch ein Wunder wurde der staatlich geprüfte Berg- und Skiführer bei dem Lawinenabgang am Sonntag nicht verletzt. "Auch Profis sind gegen Lawinen nicht gefeit, zum Glück ist nicht mehr passiert", sagte Günter Karnutsch vom Bergsportführer-Verband Salzburg zur "Krone".

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Teenager unter Opfern
Drei Fußgänger von Auto erfasst - schwer verletzt
Niederösterreich
Mit krone.at gewinnen
„Hellboy“: Zwei Fäuste für ein Hallelujah
Pop-Kultur
Vor fast 18 Jahren
Israel - Österreich: Orangen, Steine und Ohrfeigen
Fußball National
„Meteor“ war Werbegag
Mysteriöser Feuerball über L.A. sorgte für Panik
Video Viral
Tragödie am Heimweg
Es gibt noch viele offene Fragen nach Sophies Tod
Oberösterreich
Testspiel-Pleite
Argentinien verliert bei Lionel Messis Comeback
Fußball International
Pleite gegen Hurkacz
Frühes Aus für Dominic Thiem in Miami
Tennis
Verdächtiger „Gefahr“
Mordfall Irene: Neben Strafe droht auch Anstalt
Salzburg
Maggies Kolumne
Absolutes Muss!
Tierecke
„Dancing Stars“
Und aus! Sunnyi Melles muss die Show verlassen
Video Stars & Society

Newsletter