26.01.2006 10:54 |

Hitzerekord

2005 war wärmstes Jahr seit einem Jahrhundert

Einer aktuellen Studie der Raumfahrtbehörde NASA zufolge war das Jahr 2005 das wärmste seit Ende des 19. Jahrhunderts. Demnach sind die durchschnittlichen Temperaturen seither um 0,8 Grad gestiegen - davon allein 0,6 Grad in den letzten 30 Jahren.

Die Klimaforscher der NASA befürchten, dass im 21. Jahrhundert die Durchschnittstemperaturen um weitere drei bis fünf Grad Celsius klettern könnten. Die Wissenschaftler machen vor allem den Treibhauseffekt für diese Besorgnis erregende Entwicklung verantwortlich: "Deshalb macht die schnelle Erderwärmung Diskussionen darüber dringend notwendig, wie die Emissionen von Treibhausgasen verlangsamt werden können", erklärte die NASA in einer Aussendung.

In den zurückliegenden zehn Jahren seien auch die Jahre 1998, 2002, 2003 und 2004 ungewöhnlich warm gewesen. 1998 ließ sich der Anstieg der Temperaturen allerdings noch mit dem Wetterphänomen El Nino erklären...

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol